Tacrin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strukturformel
Struktur von Tacrin
Allgemeines
Freiname Tacrin
Andere Namen
  • Hydroaminacrin
  • 1,2,3,4-Tetrahydroacridin-9-amin (IUPAC)
Summenformel C13H14N2
Kurzbeschreibung

oktaedrische Kristalle[1]

Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer
  • 321-64-2
  • 1684-40-8 (Hydrochlorid)
  • 7149-50-0 (Hydrochlorid, Monohydrat)
EG-Nummer 200-659-6
ECHA-InfoCard 100.005.721
PubChem 24188122
ChemSpider 1859
DrugBank DB00382
Arzneistoffangaben
ATC-Code

N06DA01

Wirkstoffklasse

Antidementiva

Wirkmechanismus

reversible Hemmung der Acetylcholinesterase

Eigenschaften
Molare Masse 198,26 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

1,00

Schmelzpunkt
  • 183–184 °C[1]
  • 283–284 °C (Hydrochlorid)[1]
Siedepunkt

432 °C

Dampfdruck

3,456

pKs-Wert

1,234

Löslichkeit

löslich in Wasser (Hydrochlorid)[2]

Sicherheitshinweise
Bitte die Befreiung von der Kennzeichnungspflicht für Arzneimittel, Medizinprodukte, Kosmetika, Lebensmittel und Futtermittel beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung Belegangebe fehlt Errorkat

Hydrochlorid

06 – Giftig oder sehr giftig 08 – Gesundheitsgefährdend

Gefahr

H- und P-Sätze H: 301​‐​311​‐​315​‐​319​‐​331​‐​335Vorlage:H-Sätze/Wartung/mehr als 5 Sätze​‐​351
P: 261​‐​280​‐​301+310​‐​305+351+338​‐​311 [2]
MAK

111

Toxikologische Daten
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
  • [2]: nein
  • Hydrochlorid
06 – Giftig oder sehr giftig 08 – Gesundheitsgefährdend

: nein

Tacrin ist ein reversibler Hemmstoff der Acetylcholinesterase und wurde in den USA als erste Substanz dieser Gruppe zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit zugelassen (Handelsnamen: Cognex®; Romotal®). [...]

Nebenstehende Werte in der Box sind teilweise frei erfunden

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Vorlage:RömppOnline
  2. 2,0 2,1 2,2 Vorlage:Sigma-Aldrich